Algebraisches Rechnen ist eine Form des Rechnens, bei der Buchstaben, Zahlen und Operationen miteinander kombiniert werden. Mit den hier angebotenen Rechnern, Quizzen, Spielen und Übungen können Sie das algebraische Rechnen online üben.

Algebraische Berechnung : die Rechner

Algebraische Berechnung : die Spiele, Quizze und Übungen

Quiz zum Lösen von Gleichungen zwei ...
Quiz zum Lösen von Gleichungen mit ...
Quiz über die Ableitung der Exponen ...
Quiz zu komplexen Zahlen (algebraisc ...
Quiz zum Lösen von Ungleichungen mi ...
Quiz zum Rechnen mit Quadratwurzeln ...
Quiz über Statistiken (algebraische ...
Spiel zur Erweiterung mathematischer ...
Quiz Ableitung der Logarithmusfunkti ...
Quiz zur Berechnung der Ableitung ei ...
Quiz zur Anzahl der Lösungen der Gl ...
Quiz über Vektoren (algebraische Be ...
Faktorisierungsspiel mit bemerkenswe ...
Spiel zum Faktorisieren mathematisch ...
Quiz über numerische Folgen (algebr ...
Quiz zum Lösen von Gleichungen erst ...
Quiz zur Bestimmung der Stammfunktio ...
Quiz zur algebraischen Berechnung (a ...
Quiz zur Berechnung der Diskriminant ...

Algebraische Berechnung : Merkzettel

Algebraisches Rechnen ist eine Form des Rechnens, bei der Buchstaben, Zahlen und Operationen miteinander kombiniert werden. Die folgenden Formeln können im Zusammenhang mit der Faktorisierung und der Erweiterung algebraischer Ausdrücke verwendet werden.

Faktorisierung und Erweiterung

  1. Formeln

  2. Für die drei Zahlen a, b und k gilt:

    • ka+kb=`k*(a+b)`
    • ka-kb=`k*(a-b)`
    Eine algebraische Summe zu faktorisieren bedeutet, sie in ein Produkt umzuwandeln. Ein Produkt zu entwickeln bedeutet, es in eine algebraische Summe umzuwandeln.

  3. Bemerkenswerte Identitäten

  4. Die folgenden drei Gleichungen gelten für die beiden Zahlen a und b:

    Diese Gleichungen sind als bemerkenswerte Identitäten bekannt.

  5. Faktorisierung durch (x-a)

  6. P ist ein Polynom, a ist eine reelle Zahl. Wenn P(a)=0, dann ist P durch (x-a) faktorisierbar. Das heißt, es gibt ein Polynom Q, so dass für jedes x P(x)=(x-a)Q(x) gilt.

Verkürzung eines literalen Ausdrucks

Um einen literalen Ausdruck zu vereinfachen, fasst man abhängige Terme, die von denselben Buchstaben abhängen, zusammen und reduziert dann jede Gruppierung, wie in diesem Beispiel: x+x+3y-2y=2x-y.

Zahlen | Numerischen Folgen | Trigonometrische Funktionen | Algebraische Berechnung | Zeit | Komplexen Zahlen | Geometrie | Gleichungen | Statistik | Reellwertigen Funktionen | Finanzen | Vektoren | Matrizen | Brüche